Skip Navigation to Content
Home ≫ Über mich

Elke Ulrike Schlegel

Ich bin im Mai 1965 in der schwäbischen Kleinstadt Biberach a.d. Riß als Jüngste von vier Kindern geboren. Die ländliche Umgebung und die Landwirtschaft meiner Großeltern und Tanten prägten schon früh meine Liebe zu Tieren und zur Natur und den Respekt vor der Schöpfung. Schon als Kind habe ich meinen Vater auf die Jagd begleitet, bei dem es ihm in erster Linie darum ging, mein Herz und meine Sinne für die Schönheit der Natur zu öffnen – aber auch mein Verständnis für das ewig Stirb und Werde zu schulen. Dieser innige und bodenständige Bezug zum ewigen Lauf der Dinge prägte meine heutige Sicht aufs Leben. Manches ist, wie es ist – und manches kann geändert werden. Um das zu erkennen benötigt es Demut vor dem Sein, Mut zum Handeln und Geduld und Kraft, um schwierige Lebenssituationen auszuhalten oder auch zu ändern, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Elke Ulrike Schlegel

Bereits in jungen Jahren wurde ich durch einige sehr schwere Schicksalsschläge geprägt und geformt – was wohl zu meiner heutigen Sicht aufs Leben und den Umgang mit Mensch und Natur maßgeblich beigetragen hat. Viele schwere Jahre des Suchens und der seelischen Dunkelheit folgten, die mir aber hinter allem auch stets die Chance auf Wandel und Neubeginn zeigten. Man muss manchmal eben auch tief tauchen, um die Schönheit „unter Wasser“ entdecken zu können.

Bereits als Kind besaß ich einen (vererbten) intuitiven Blick auf Geschehnisse, Entwicklungen und Strukturen. Ich konnte tief mit meiner Wahrnehmung in Menschen und Ereignisse eintauchen und hatte starke Vorahnungen. Als ich feststellte, dass diese Hellsichtigkeit nicht „normal“ ist, hat mich der Umgang damit als Kind und Jugendliche stark verunsichert.

Im Laufe der Jahre schulte ich diese Veranlagung intensiv, um sie helfend und verantwortungsbewusst einzusetzen. Heute gehört sie zu meinem natürlichen Umgang mit Menschen in meiner Praxis und meinem Umfeld und erweitert meine Arbeit enorm.

Nach meinem Schulabschluss folgten 13 Jahre berufliche Odyssee. Verschiedene Berufsausbildungen und Arbeitsplätze, u.a. in der öffentlichen Verwaltung, bei der Bank, Presse und als Versicherungsfachfrau, prägten die Jahre des Lernens und Suchens. Nach einer schweren Lebenskrise kam die Wende. Auf der Suche nach mir selbst und dem Sinn in diesem Leben begegnete ich vielem, was mich zunächst faszinierte, ich jedoch später unter „Unsinn“ abhaken musste. Ebenso fand ich aber auch sinnvolle Hilfe bei einigen Wenigen, deren Herz und Geist wirklich geöffnet waren – und ich begann, mich mit ihrer Unterstützung auf meine eigene innere Stimme zu verlassen, meinen ganz persönlichen Weg zu suchen. Dieser ist in meinem Buch „Sturm in der Seele“ ausführlich beschrieben.

Nach verschiedenen Aus- und Weiterbildungen begann ich 1995 als Lebensberaterin, Coach und Meditationslehrerin zu arbeiten. Ich belegte eine Ausbildung in der Energiearbeit, bin Numerologin und seit 1998 als systemische Aufstellerin tätig und leite seit diesem Zeitpunkt monatliche Familienaufstellungen, aber auch Einzelaufstellungen in meinen täglichen Beratungen.

Seit vielen Jahren bin ich Heilpraktikerin der Psychotherapie,
mit den Spezialgebieten der medizinischen Hypnosetherapie (zertif.)
und der Systemischen Familientherapie (Aufstellungen).

Ich arbeite tiefenpsychologisch an den blinden Flecken des Unterbewusstseins und verborgenen Prägungen und Strukturen, begleite auf dem individuellen, spirituellen Weg und unterrichte in Meditation, Spiritualität und Naturerfahrungen. Zudem halte ich Vorträge (auch in Firmen) über meine Wissensgebiete (z.B. Hypnose, aktuelle Themen wie z.B. Burnout-Syndrom, Familiensystemik usw.).

Zu meinen wichtigsten Helfern in der Praxis gehört mein Therapiehund Franzi. Die Cocker-Spaniel-Hündin hat eine staatlich anerkannte Ausbildung zum Therapiehund mit großem Erfolg abgeschlossen. Zu ihren Aufgaben gehört das Trösten, offene und freundliche Zugehen auf alle Menschen und einfach nur Nähe und Liebe schenken. Sie ist sehr verschmust und anhänglich und genießt jede Streicheleinheit intensiv. Sollte ein Besucher dennoch eine grundsätzliche Angst vor Hunden haben, so ist Franzi selbstverständlich von der Therapie ausgeschlossen.

2006 verwirklichte ich schließlich einen Lebenstraum: Mein erstes Buch „Sturm in der Seele“ wurde erfolgreich veröffentlicht. Seitdem bin ich auch als Autorin und freie Journalistin tätig und habe noch zwei weitere Bücher veröffentlicht: „Die Alte vom Berg“ und „Praktikum als Schutzengel“. Zudem kann bei mir eine Meditations-CD erworben werden, die ich professionell in einem Studio aufnehmen und herstellen ließ.

Seit Oktober 2017 bin ich verheiratet und habe den Namen meines Mannes angenommen:
so wurde aus „Elke Ulrike Hagel“ jetzt
„Elke Ulrike Schlegel“.

Die Arbeit meines Mannes Ralf ist eine wundervolle Ergänzung zu meiner Praxis. Er übt die schamanische Heilkunst aus und ist ebenfalls in der Praxis tätig. Zudem bildet er aus im Schamanismus und hält ebenfalls Seminare ab.

Wir sind aktiv im Natur- und Tierschutz tätig und engagieren uns für den Erhalt und den nachhaltigen, verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt.

Elke und Ralf Schlegel